Sonntag, 18. Februar 2018

Alles NEU macht der Februar... neue Bücher für den SUB?

Im Februar erscheinen einige tolle neue Bücher, die gleich auf meine Wunschliste wandern.

♕♕♕♕♕

Schneeweiße Rose - Jennifer Alice Jager

Inhalt:
Seit dem Tod ihrer Mutter sind die Schwestern Snow und Rose auf sich allein gestellt. Gemeinsam führen sie ein bescheidenes Gasthaus an der Grenze zum verwunschenen Wald. Viele Gefahren drohen dort, doch die Schwestern konnten immer auf sich aufpassen. Bis sie eines Tages einem geheimnisvollen Fremden Obdach gewähren und Snow ihr Herz an ihn verliert. Plötzlich befinden sich Rose und Snow mitten in einem magischen Krieg zwischen den Zwergen und den Feen des Waldes. Und damit mitten in einem Kampf um Liebe, für die Freiheit und um das Schicksal eines ganzen Königreichs.
Frei nach dem bekannten Märchen der Brüder Grimm »Schneeweißchen und Rosenrot«. (Quelle: Verlag)


♕♕♕♕♕ 

Blutrote Dornen - Jennifer Alice Jager


Inhalt:
Briar soll ihren Vater an den Königshof begleiten und ahnt nicht, dass sie dort mehr erwartet als die höfischen Zwänge und der rauschende Ball anlässlich ihres sechzehnten Geburtstags. Ein ungebetener Gast taucht bei dem großen Fest auf: jene Fee, die vor zwanzig Jahren von der Schwester der Königin ihrer Macht beraubt und in einen magischen Schlaf gelegt wurde. Erweckt durch einen verzauberten Kuss schwört sie Rache und belegt Briar mit einem Fluch. Sie soll sich an einer Rosendorne stechen und auf ewig schlafen. Briars einzige Hoffnung ist Thorn, der Erbe einer kleinen unscheinbaren Baronie. Er will die Fee besiegen, doch diese hat ihn schon einmal in ihren Bann gezogen und ihm einen folgenschweren Kuss geraubt…
Frei nach dem bekannten Märchen der Brüder Grimm »Dornröschen«. (Quelle: Verlag)

♕♕♕♕♕

Verliebe dich nie als Rockstar - Teresa Sporrer


Inhalt:
Dem jungen Rockmusiker Alex eilt sein Ruf bereits voraus, als er zum zweiten Mal die Klasse wiederholen muss. Er ist nicht nur ein begnadeter Gitarrenspieler und erfolgreicher Bandleader, sondern auch ein absoluter Womanizer – bis er Zoey begegnet. Der Einen, die sich von seinem Charme nicht um den Finger wickeln lässt. Die ihm vor versammelter Klasse eine Ohrfeige verpasst. Und deren Stimme so einzigartig ist, dass sie eine Gänsehaut verursacht. Da trifft es sich gut, dass Zoey ein Mathe-Ass ist. Schließlich braucht er ganz dringend Nachhilfe…  (Quelle: Verlag)

♕♕♕♕♕ 

Stronger - Mia & Josh - Ina Taus (09.02.2018)


Inhalt
 Als ihr Freund völlig unerwartet mit ihr Schluss macht, ist Mia am Boden zerstört. Sie flieht zu ihrem großen Bruder und komplett verheult fällt sie kurz darauf dessen Mitbewohner in die Arme. Josh, der irgendwie aussieht wie Harry Styles und sie mit Eiscreme tröstet. Josh, der bald ihr bester Kumpel wird und den sie sich nicht mehr aus ihrem Leben wegdenken kann. Er schafft es mit seiner lustigen Art und seiner Aufmerksamkeit, Mias Herz nach und nach wieder zum Schlagen zu bringen. Leider ist Josh scheinbar schwul und Mia auch gar nicht bereit, sich wieder neu zu verlieben … (Quelle: amazon)

♕♕♕♕♕

Save Me - Mona Kasten  

Inhalt
 Geld, Glamour, Luxus, Macht ― all das könnte Ruby Bell nicht weniger interessieren. Seit sie ein Stipendium für das renommierte Maxton Hall College erhalten hat, versucht sie in erster Linie eins: ihren Mitschülern so wenig wie möglich aufzufallen. Vor allem von James Beaufort, dem heimlichen Anführer des Colleges, hält sie sich fern. Er ist zu arrogant, zu reich, zu attraktiv. Während Rubys größter Traum ein Studium in Oxford ist, scheint er nur für die nächste Party zu leben. Doch dann findet Ruby etwas heraus, was sonst niemand weiß ― etwas, was den Ruf von James‘ Familie zerstören würde, sollte es an die Öffentlichkeit geraten. Plötzlich weiß James genau, wer sie ist. Und obwohl sie niemals Teil seiner Welt sein wollte, lassen ihr James ― und ihr Herz ― schon bald keine andere Wahl  (Quelle: amazon

♕♕♕♕♕

Auf ewig mein - Eva Völler (23.02.2018)


Inhalt
Neue Herausforderungen für Anna und Sebastiano! Ein Unbekannter hat die Zeitmaschine gestohlen und im Jahr 1873 rund um die Welt neue Portale geschaffen. Menschen aus der Zukunft drohen so, für immer in der Kolonialzeit zu stranden.
Der Fremde verstrickt Anna gegen ihren Willen in ein teuflisches Spiel, bei dem sie und ihre Freunde von der Time School eine historische Reise rund um die Welt machen und die Portale schließen müssen - in achtzig Tagen! Gewinnen sie, bekommen sie die Zeitmaschine zurück. Scheitern sie, ist nicht nur das Spiel verloren. Denn dann erwartet auch Sebastiano ein schreckliches Schicksal ... (Quelle: amazon)

♕♕♕♕♕

Jede Minute mti dir - Marie Force (23.02.2018)


Inhalt
Eigentlich sucht Grayson Coleman, der Cousin der Abbotts, in Butler Ruhe und Abgeschiedenheit. Der junge, attraktive Anwalt hat das Großstadtleben und seine bedeutungslosen Affären satt. Doch mit der Ruhe ist es vorbei, als er Emma Mulvaney kennenlernt. Sie berührt sein Innerstes wie noch keine Frau vor ihr und Grayson merkt, dass er am liebsten jede Minute mit ihr verbringen würde. Emma erwidert seine Gefühle, und die beiden können nach einem gemeinsamen Abend kaum die Finger voneinander lassen. Doch Emmas Leben ist in New York, und dann ist da auch noch ihre kleine Tochter Simone. Ist Grayson bereit dazu, so viel Verantwortung zu übernehmen? (Quelle: amazon)

♕♕♕♕♕

Welche Bücher wandern diesen Monat in euren Bücherschrank oder auf die Wunschliste?

PS: Save Me ist schon bei mir eingezogen und Schneeweiße Rose habe ich letztes Jahr bereits gelesen (Veröffentlicht als Selfpublisher: Hier geht es zur Rezi: Klick!) 

Donnerstag, 8. Februar 2018

Top Ten Thursday #76 (unübersetzte Buchreihen)

 
Bei Weltenwanderer findet der Top Ten Thursday statt. Jede Woche mit einem anderen Thema. Diese Woche geht es um:
10 6 Buchreihen die du angefangen hast, die Fortsetzung aber auf sich warten lässt bzw. gar nicht mehr übersetzt wird
1363639819213071781251218966737136100259038897

10 Bücher schaffe ich heute nicht, aber bei den genannten Reihen bin ich wirklich traurig, dass sie nicht weiter übersetzt werden. Ich habe immer das letzte Buch genommen, welches übersetzt wurde und mir gut gefallen hat.
Mittlerweile beobachte ich Reihen erstmal, bevor ich wieder anfange und dann hängen gelassen werde.

Furchtlos in High Heels (Teil 6) liegt noch auf meinem SUB, da habe ich die ersten fünf Bücher gelesen. Das sechste wurde im Selbstverlag übersetzt und soll einige Übersetzungsschwächen haben, daher habe ich mich noch nicht herangetraut. Insgesamt umfasst die Reihe aber mittlerweile 9 oder 10 Bände.
Kacvinsky, Katie - Dylan & Gray
McGarry, Katie - Noah und Echo

Und bei welchen Buchreihen seid ihr ungeduldig?  

Sonntag, 4. Februar 2018

Monatsrückblick Januar 2018


Hallo zusammen,

lesetechnisch bin ich gut ins neue Jahr gestartet und konnte bereits einige Bücher beenden. Wie man sieht, habe ich mich auf Carlsen Bücher eingeschossen. Meine SUB Pflege sah auch gut aus, da ich nur zwei Neuzugänge melden kann. Doch seht selbst: 

♕♕♕♕♕ 

Fertig gelesen habe ich diese Schätze:

31934124308462152603693226203914349583143089044626021581
 
Die silberne Königin hat mir gut gefallen. Der Anfang hätte 7 Sterne verdient, im Mittelteil war es dann etwas zäh, bzw. hätte ich mir einfach eine andere Umsetzung gewünscht. Genauso wie ein anderes Ende. Doch unterm Strich bleibt es eine echt tolle Geschichte und ist mein Monatshighlight.

Matilda und die Sommersonneninsel und Emmy und die perfekte Welle sind tolle Sommerbücher für junge und junggebliebene Mädchen. Die Geschichten kommen ohne künstliche Dramen aus und zeigen normale Probleme auf, mit denen sich jeder identifizieren kann. Hatte großen Spaß beim lesen.

Die ersten beiden Royal Bände waren ok. Es erinnert mich sehr an eine Seifenoper. Obwohl nicht viel passiert, ist man irgendwie gefesselt und muss einfach weiterlesen. Logisch ist die Story aber nicht.

Secret Woods ist eine tolle Märchenerzählung. Die Hauptfiguren müssen viel Leid ertragen. Das Ende ist leider offen, so dass man den zweiten Teil lesen sollte.

Von Wahrheit, Schönheit und Ziegenkäse war mein erstes RE-Read in diesem Jahr und es hat mir wieder richtig gut gefallen. Eine außergewöhnliche Geschichte mit interessanten Figuren. Kann man wirklich lesen.

♕♕♕♕♕

Januar
  1. Die silberne Königin - Katharina Seck (369 Seiten) 4****
  2. Matilda und die Sommersonneninsel - Martina Sahler/Heiko Wolz (256 Seiten) 5*****
  3. Royal: Ein Leben aus Glas - Valentina Fast (235 Seiten) 4****
  4. Royal: Ein Königreich aus Seide - Valentina Fast (224 Seiten) 3***
  5. Emmy und die perfekte Welle - Martina Sahler/Heiko Wolz (240 Seiten) 5*****
  6. Das Reh der Baronesse - Jennifer Alice Jager (260 Seiten) 4**** 
  7. Von Wahrheit, Schönheit und Ziegenkäse - Megan Fraser (384 Seiten) 4**** 
 ♕♕♕♕♕

Zur Zeit lese ich:

 

34886877 

In das Buch hatte ich große Erwartungen gesteckt. Mal sehen, ob sie sich halten können. Die ersten 200 Seiten haben Spaß gemacht, aber der Funke ist noch nicht ganz übergesprungen.


♕♕♕♕♕

Neuzugänge

 


True North - Wo auch immer du bist

Inhalt:
Als Audrey Kidder der finstere Blick von Griffin Shipley trifft, weiß sie sofort, dass ihr Auftrag in Vermont schwieriger wird als gedacht. Doch sie hat keine Wahl: Wenn sie ihren Job behalten will, muss sie Griff davon überzeugen, seinen preisgekrönten Cider zum halben Preis zu verkaufen. Eine harte Nuss, denn der Bio-Farmer ist nicht nur ausgesprochen stur – und unheimlich attraktiv –, sondern seit ihrer heißen Affäre am College auch nicht besonders gut auf Audrey zu sprechen. Und dass sich Audrey in Griffs Nähe augenblicklich so zu Hause fühlt wie nirgends sonst auf der Welt, macht die Sache alles andere als einfach …

⚇⚇⚇⚇⚇

Verliere mich. Nicht

Inhalt:
Mit Luca war Sage glücklicher als je zuvor in ihrem Leben. Er hat ihr gezeigt, was es bedeutet, zu vertrauen. Zu leben. Und zu lieben. Doch dann hat Sage' dunkle Vergangenheit sie eingeholt – und ihr Glück zerstört. Sage kann Luca nicht vergessen, auch wenn sie es noch so sehr versucht. Jeder Tag, den sie ohne ihn verbringt, fühlt sich an, als würde ein Teil ihrer selbst fehlen. Doch wie soll es für sie beide eine zweite Chance geben, wenn so viel zwischen ihnen steht?

♕♕♕♕♕ 
 

Was war los auf dem Blog?

Die drei beliebtesten Bücher Posts waren:

 
♕♕♕♕♕
 

Ausblick auf den Februar 


30356021287492830891764 

 

Und wie war Euer Monat Januar?

Lasst mir gerne eure Links da und ich schaue vorbei!

Mittwoch, 31. Januar 2018

Rezension: Secret Woods - Das Reh der Baronesse

Titel: Das Reh der Baronesse (Secret Woods)
Autorin: Jennifer Alice Jager
Seitenanzahl: 260 Seiten
Genre: Jugendbuch ab 14 J./ Fantasy
Reihe: Teil 1 von 2
Preis: 3,99 EUR
ISBN: 978-3-646-60280-7 
Verlag: Impress
Erschienen am 04.08.2016
www.carlsen.de


Klappentext:

Anstatt den Zwängen des Königshofs zu unterliegen, trainiert Nala lieber das Bogenschießen und gerät in Raufereien mit ihrem Bruder Dale. Aber als ihr Vater, der Baron von Dornwell, eine neue Frau auf das Anwesen bringt, sieht sie ihr Glück schwinden. Die Komtesse ist hochnäsig und böswillig, dennoch ist Nalas Vater ihr vollkommen verfallen. Als Nala schließlich das dunkle Geheimnis der Komtesse aufdeckt, ist es bereits zu spät. Sie setzt alles daran, ihre Familie vor der bösen Stiefmutter zu retten. Doch schon bald steht nicht nur das Leben ihres Bruders auf dem Spiel. Auch ihr eigenes Herz ist in Gefahr – und das des fremden Jägers mit dem verschmitzten Lächeln und den blaugrauen Augen…

Meine Meinung:

Jennifer Alice Jager konnte mich vor einem Jahr bereits mit der Märchenadaption zu Schneeweißchen und Rosenrot begeistern. Daher wollte ich auch ihre Geschichte zu "Brüderchen & Schwesterchen" lesen. Ich habe schon von dem Märchen gehört, aber könnte es nicht im Detail wiedergeben, daher kann ich nicht sagen, wieviel Freiheiten sich die Autorin genommen hat.

Im Erzählstil wird überwiegend aus Nalas Sicht berichtet. Sie und ihr größerer Bruder Dale sind ohne Mutter aufgewachsen und genießen ein sorgenfreies Leben. Trotzdem bilden sie sich nichts auf ihren Status als Kinder des Barons ein. Die Geschwister sind hitzköpfig und impulsiv und jagen lieber durch den Wald, als offiziellen Anlässen nachzugehen.

Als der Baron wieder heiraten möchte, ändert sich ihr Leben schlagartig. Nala kann die Komtesse und ihre Tochter Amelia auf den Tod nicht ausstehen. Sie spürt etwas Böses aufkommen und tatsächlich verhält sich Nalas Vater eher wie ein Liebeskranker Trottel anstatt wie ein Baron.

Dale und Nala versuchen gegen die Komtesse vorzugehen und geraten damit in ihre Schusslinie. Die böse Hexe lässt nichts unversucht um die Geschwister aufzuhalten. 

Die Geschichte ist märchenhaft erzählt und lässt sich Zeit mit der Entwicklung. Nala und Dale müssen viel erleiden und somit auch der Leser. Es ist ein ständiges Auf-und-Ab, dass an den Nerven zehrt. Immer wenn man denkt, jetzt haben die beiden es irgendwie geschafft, gibt es einen neuen Dämpfer. Einerseits war das sehr unterhaltsam, andererseits ging es auch oft so schnell, dass ich gefühlsmäßig nicht mitgekommen bin.

Ich hatte während des ganzen Buches großen Spaß beim lesen, aber das Ende hat mich doch enttäuscht. Endet das Märchen auch so? Hätte man das nicht anders lösen können? Zwar kann ich mit dem Ende leben, aber für ein Märchen erwarte ich eben doch mehr ein Happy End und keinen zweiten Teil. Da hätte ich mir eine andere Umsetzung gewünscht und wenn es eben 100 Seiten mehr gewesen wären.

Besonders überrascht hat mich der geheimnisvolle Prinz, der wirklich Rückgrat gezeigt hat. Und das wäre auch momentan der einzige Grund warum ich den zweiten Teil lesen würde. Ansonsten lebe ich eben mit dem Ende der Geschichte.

Fazit:

Ein tolles Buch für Märchenfans, dass den Leser bis auf kleinere Durchstrecken gut unterhält. Die Charaktere sind unterhaltsam und kampfeslustig. Ich hatte bis zum Ende großen Spaß beim Lesen, wurde vom Ende selbst aber eher enttäuscht. Daher gibt es vier tolle Sterne.


Reihe:

 

Autorin:

Jennifer Alice Jager begann ihre schriftstellerische Laufbahn 2014. Nach ihrem Schulabschluss unterrichtete sie Kunst an Volkshochschulen und gab später Privatunterricht in Japan. Heute ist sie wieder in ihrer Heimat, dem Saarland, und widmet sich dem Schreiben, Zeichnen und ihren Tieren. So findet man nicht selten ihren treuen Husky an ihrer Seite oder einen großen, schwarzen Kater auf ihren Schultern. Ihre Devise ist: mit Worten Bilder malen. (Quelle: Verlag)

Dienstag, 30. Januar 2018

Rezension: Von Wahrheit, Schönheit und Ziegenkäse von Megan Frazer

Titel: Von Wahrheit, Schönheit und Ziegenkäse
Autorin: Megan Frazer
Originaltitel: Secrets of Truth and Beauty
Seitenanzahl: 384 Seiten
Genre: Jugendbuch
Reihe: Nein
Preis: 14,00 EUR
ISBN: 978-3551582409
Verlag: Erschienen im Carlsen Verlag im Februar 2012
www.carlsen.de 

Klappentext:

Dara Cohen war so ein süßes kleines Mädchen! Rotwangig und mit bezauberndem Lächeln wurde sie sogar "Little Miss Maine". Das ist zehn Jahre her, und Dara ist nicht nur größer geworden, sondern auch breiter. Ziemlich viel breiter. Ihre Welt ist also ohnehin schon kompliziert genug. Dann entdeckt sie, dass sie eine ältere Schwester namens Rachel hat - das haben ihre Eltern ihr nie erzählt! Kurz entschlossen macht Dara ihre Schwester ausfindig, die mit ein paar ungewöhnlichen Freunden auf einer Ziegenfarm lebt. Und dort lernt Dara nicht nur, wie Käse gemacht wird.

Meine Meinung:

Die Ziege mit dem Diadem springt einem gleich ins Auge und macht neugierig auf das Buch.

Dara erzählt die Geschichte aus ihrer Sicht . Es beginnt mit einem Autobiografieprojekt in der Schule. Das Mädchen nutzt ihre Aufzeichnungen von der früheren Miss-Maine-Wahl um auf den Schlankheitswahn in der Gesellschaft hinzuweisen. Leider wird sie von allen missverstanden und jeder hält sie fortan für unglücklich. Nach dem Motto: Sie ist dick, sie MUSS ja wohl unglücklich sein. 
Dara ist diese Sichtweise auf ihr Projekt gar nicht in den Sinn gekommen. Nach einem Streit mit den Eltern begibt sie sich zu ihrer großen Schwester Rachel auf eine Ziegenfarm. 
Dort lernt Dara eine andere Welt kennen.

Da sie ihre Schwester bisher nicht kannte, haben die beiden viel aufzuarbeiten.
Dara beginnt sich auf der Farm einzuleben und ruft zusammen mit dem schwulen Owen ein neues Autobiografieprojekt ins Leben. Dazu gehört erneut eine Misswahl zu gewinnen.

Dara und Owen haben mich als Charaktere überzeugt und ich habe sie ins Herz geschlossen. Ich konnte zwar Daras Handlungen nicht immer nachvollziehen, aber die Veränderung die sie über den Sommer durchmacht, haben mich begeistert und gefesselt.

Auch wenn im Mittelteil nicht viel passiert, wollte ich immer weiterlesen. Der Umgang der Farmmitglieder untereinander fand ich interessant und spannend. Aus alten Tagebucheinträgen erfährt man wie es früher auf der Farm gewesen ist. 

Die Freundschaft zwischen Dara, Owen und seinem Bruder Milo hat mir sehr gefallen. 
Es ist mal etwas anderes, dass die beiden Hauptcharakter in einem Buch kein Liebespaar sind.
Am Ende klärt sich dann alles und es gibt ein dickes Happy End. Und das ist gut so! 

Für mich hätte lediglich der Konflikt zwischen Rachel und ihren Eltern noch deutlicher herausgearbeitet werden können. So ganz nachvollziehen konnte ich nicht, warum die Eltern Rachel komplett aus ihrem Leben verbannt haben. 

Ich habe das Buch bereits zum zweiten Mal gelesen, weil ich es immer in guter Erinnerung hatte und mein Wissen nochmal auffrischen wollte. 

Der lockere Schreibstil hat mich wieder wundervoll durch die Geschichte getragen und ich habe das Buch an einem Abend beendet. Es ist einfach eine tolle Story mit vielen kritischen Ansätzen und mal etwas ganz anderes als mal sonst so liest. 
 

Fazit:

Ein Buch in dem das Thema "Dick-sein/Schwul-sein/Anders-sein" behandelt wird, ohne zu werten. Interessante Charaktere in einem ungewöhnlichen Umfeld. Nebenbei lernt man noch wie man Ziegenkäse macht. Mir hat das Buch erneut sehr gut gefallen. Für den etwas schwachen Mittelteil ziehe ich einen Punkt ab, aber das Buch erhält von mir trotzdem eine klare Leseempfehlung. Man fängt an den Schlankheitswahn anders zu betrachten. Mehr kann ein Buch nicht erreichen.


Autorin:

Megan Frazer studierte Englische Literatur und Kreatives Schreiben an der Columbia University. "Von Wahrheit, Schönheit und Ziegenkäse" ist ihr erstes Buch. Sie schrieb es hauptsächlich im Zug, während sie zwischen ihrem Wohnort auf dem Land und Bosten hin und her pendelte. Megan Frauer arbeitet als Bibliothekarin an einer High School. Sie ist fverheiratet und hat einen Sohn. (Quelle: amazon)

Samstag, 27. Januar 2018

Rezension: Emmy und die perfekte Welle (Summer Girls Teil 2)

Titel: Emmy und die perfekte Welle
Autor/in: Martina Sahler / Heiko Wolz
Seitenanzahl: 240 Seiten
Genre: Jugendbuch ab 12/ Freundschaft
Reihe: Teil 2 von 4 (einzeln lesbar)
Preis: 9,99 EUR
ISBN: 978-3-551-65166-2
Verlag: Carlsen
Erschienen am 26.05.2017
www.carlsen.de 


Klappentext:

In diesem Inselsommer wird ein Traum wahr für das Summer Girl Emmy: Sie bekommt eine Schreibstube im alten Leuchtturm! Dort arbeitet sie an ihrer ersten eigenen Geschichte, mit der sie an einem Wettbewerb teilnehmen will. Das Motto lautet: „Ferienliebe“.
Doch wie soll sie über die erste Liebe schreiben, wenn sie selbst noch nie einen Freund hatte, von ihrem guten Kumpel Daniel mal abgesehen? Emmy lässt sich von der Magie des Schreibens mitreißen und staunt, wie viel von ihr selbst in die Geschichte fließt. Ein Sturm zieht auf. Nicht nur an der Küste vor dem Leuchtturm, sondern vor allem in ihrem echten Leben. Und er wirbelt alles durcheinander, woran die bücherverliebte Emmy bis dahin geglaubt hat.

 

Meine Meinung:

Im zweiten Teil der Reihe dreht sich alles um die 14-jährige Emmy. Zusammen mit Matilda, Josy und Merit bildelt sie  die Clique die Summer Girls.

Emmy ist Matilda's Cousine (=Hauptfigur aus Band 1) und lebt ebenfalls auf dem Bossenhof. Im Gegensatz zu dem Rest ihrer Familie hat sie mit dem Surfen nichts am Hut, sondern interessiert sich hauptsächlich für Bücher und ihren Video Blog.

Seit Emmy denken kann, ist Daniel ihr bester Freund. Alle anderen halten die beiden bereits für ein Paar, aber das kann Emmy sich überhaupt nicht vorstellen. Sie wartet auf Mr. Right. Als Daniel sich von ihr zurückzieht, ist Emmy gekränkt und es braucht eine geschriebene Liebesgeschichte und einige Treffen der Summer Girls bis Emmy sich über ihre Gefühle klar wird.

Im Erzählstil werden wir durch die Geschichte getragen. Emmy ist eine überaus sympathische Hauptfigur. Ich denke jeder der gerne liest und/oder Geschichte schreibt, wird sich mit ihr identifizieren können. Emmy ist engagiert und kreativ und schläft sogar auf einem alten Leuchtturm um ihre Inselgeschichte weiterschreiben zu können.

Mir hat das Buch wieder richtig gut gefallen. Die Geschichte wirkt einfach so natürlich, weil sie ohne große Missverständnisse und Dramen auskommt. Das Setting der Nordseeinsel ist einfach genial und der bildhafte Schreibstil lässt einen das Buch in einem Rutsch durchlesen. Die Beschreibungen der Urlaubsinsel sind herrlich und lassen einen direkt das Meer riechen und den Sand zwischen den Zehen fühlen.
Ich kann die Reihe nur weiterempfehlen. Im Mai 2018 wird der dritte Teil erscheinen, in dem die Reiterin Merit die Hauptrolle spielt.  
 

Fazit:

Eine tolle und eigenständige Fortsetzung der Summer Girls. Es geht um Freundschaft, Eifersucht, Familie und Vertrauen in sich selbst. Nebenbei entdeckt die Hauptfigur ihre erste Liebe und findet den Mut ihre Gefühle in einer Geschichte auszudrücken. Ein wunderschönes Sommerbuch für kleine und große Mädchen. Alle fünf Sterne.
 


Reihe:

 

  1. Matilda und die Sommersonneninsel
  2. Emmy und die perfekte Welle
  3. Merit und das Glück im Sommerwind (Erscheint am 31.05.2018)

Autoren:

Martina Sahler studierte Germanistik und Anglistik in Köln und arbeitete viele Jahre als Lektorin für verschiedene Verlage, bevor sie herausfand, dass ihr das Ausdenken und Schreiben von Geschichten noch viel mehr Spaß macht als das Bearbeiten von Manuskripten. Seit vielen Jahren veröffentlicht sie Jugendbücher und Romane. Mit ihrer Familie und zwei Katzen lebt sie im Bergischen Land. Mehr über sie unter www.martinasahler.de
(Quelle: Verlag

Heiko Wolz, Jahrgang 1977, war Buchhändler und Mitarbeiter in einem Wohnheim für Menschen mit geistiger Behinderung, bis seine Frau und die vier Kinder ihn zum Hausmann erklärten. Seine skurril-witzigen Romane und Erzählungen schreibt er nun zwischen Herd und Puppenhaus, Bügelbrett und Ritterburg. Heiko Wolz lebt mit seiner Familie, zu der auch ein Weißer Schweizer Schäferhund sowie eine Katze unbestimmter Herkunft gehören, in Unterfranken auf dem Land. (Quelle: Verlag 



 

Freitag, 26. Januar 2018

Rezension: Royal - Ein Königreich aus Seide von Valentina Fast

Titel: Royal - Ein Königreich aus Seide
Autorin: Valentina Fast
Seitenanzahl: 224 Seiten
Genre: Jugendbuch ab 14 J.
Reihe: Teil 2 von 6
Preis: ab 3,99 EUR
ISBN: 978-3-646-60161-9
Verlag: Impress

Erschienen am 03.09.2015
www.carlsen.de 

Klappentext:

*Die schönsten Mädchen des Landes, doch wer wird Prinzessin?**
Die entscheidenden Tage des Wettbewerbs um die Gunst des unbekannten Prinzen haben begonnen. Tatyana und den anderen Mädchen wird die erste Aufgabe zugewiesen und sie erfordert nicht wenig Einfallsreichtum und Geschick. Gleichzeitig beginnen sich die vier möglichen Prinzen Abend für Abend mit jedem der Mädchen zu treffen. Die Spannung steigt. Mit wem wird wohl Tatyana ausgehen müssen? Und was, wenn er sie nicht mag? Doch dann passiert eines Nachts etwas, mit dem sie am wenigsten gerechnet hat…


Meine Meinung:

Nachdem mich der erste Teil der Reihe positiv überrascht hat, wollte ich schnell weiterlesen.

Der zweite Band schließt sich nahtlos an die erste Geschichte an. Dabei wird auf eine lange Einleitung oder ein Rückblick größtenteils verzichtet. Man sollte also nicht zu viel Zeit zwischen den Büchern verstreichen lassen, um dem Buch gut folgen zu können.
Tatyana und die anderen Kandidatinnen warten weiterhin auf die erste Entscheidungsshow, bei der die ersten Mädchen verabschiedet werden sollen. Die Story plätschert dahin und man fliegt wieder förmlich durch die Seiten, auch wenn inhaltlich nicht viel passiert. Der Schreibstil ist fesselnd, kann mich aber nicht so mitreißen, wie im ersten Teil.

Insgesamt wirkte die Geschichte sehr gestreckt. Es gab immer wieder Spannungsmomente oder auch kleine Intrigen zwischen den Kandidatinnen, aber trotzdem wurde für meinen Geschmack zu viel vom Alltag und dem Leben der Mädchen erzählt. Am Ende wird so gar erklärt, wer wann wo in der Fernsehshow langzugehen hat und wann die Aufstellung sich ändert etc. Das hat die Story künstlich in die Länge gezogen und wäre nicht notwendig gewesen. Die Grundstory hat eigentlich genug Potenzial, aber aufgrund des Liebesgeplänkels ging leider jeglicher roter Faden verloren.

Von den vier Prinz-Anwärtern streiten sich zwei um Tatyanas Gunst. Das Mädchen hat sich insgeheim schon für einen jungen Mann entschieden, aber aus nicht näher erläuterten Gründen, können die beiden nicht zusammen sein (und deshalb ist ER gemein zu IHR, was leider einfach nur anstrengend war). Ich hätte mir da wirklich mehr Raffinesse gewünscht und nicht einfach nur dieses nervtötende Hin-und-Her der Hauptfiguren. Tatyana will sich seine Gemeinheiten ja eigentlich nicht gefallen lassen, rennt aber trotzdem immer wieder zu ihm hin, wenn er auftaucht. Neeeee- das hat mich nicht überzeugt

Unterm Strich ist mir Tatyana als Charakter zu blass geblieben. Ihre Motive schwanken, werden kaum erklärt und dann wieder komplett geändert. Sie ist wie eine Fahne im Wind und wirkt dadurch nicht sehr überzeugend. Ist sie nun gut oder naiv oder selbstgerecht? Keine Ahnung.  

Spannend waren die Andeutungen, dass sich hinter der Glaskuppel von Viterra noch etwas tut, und die erste Entscheidungsshow, bei der die Mädchen gegeneinander antreten mussten.

Die Geschichte endet wieder offen und motiviert zum weiterlesen. Ich werde den dritten Teil noch lesen, erwarte aber mehr Informationen und eine interessantere Entwicklung der Liebesgeschichte.

Fazit:

Das Buch kann weiterhin mit seinem fesselnden Schreibstil punkten. Man bleibt an der Geschichte kleben, auch wenn diesmal kein roter Faden zu erkennen ist. Es gibt Spannungsmomente, doch allzu oft werden Belanglosigkeiten des Alltags künstlich in die Länge gezogen. Das Liebesgeplänkel bestand leider nur aus nervigen Missverständnissen, hier wäre mehr Raffinesse toll gewesen. Unterm Strich bleibt es ein guter zweiter Teil mit einigen Schwächen. Von mir gibt es dafür drei Sterne. 


Reihe:

 

  1. Ein Königreich aus Glas

Autorin:

Valentina Fast wurde 1989 geboren und lebt heute im schönen Münsterland. Beruflich dreht sich bei ihr alles um Zahlen, weshalb sie sich in ihrer Freizeit zum Ausgleich dem Schreiben widmet. Ihre Leidenschaft dafür begann mit den Gruselgeschichten in einer Teenie-Zeitschrift und verrückten Ideen, die erst Ruhe gaben, wenn sie diese aufschrieb. Ihr Debüt, die »Royal«-Reihe, wurde innerhalb weniger Wochen zum E-Book-Bestseller. (Quelle: Verlag)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...